Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Seminar "Reform des Bauvertragsrecht und Neuerungen im Normenbereich"

Ziel
Ab dem 1. Januar 2018 tritt das neue Bauvertragsrecht (BGB-Werkvertragsrecht) in Kraft. Die Änderun-gen haben maßgeblichen Einfluss auf die Praxis des GaLaBau. Wir wollen Ihnen einen Überblick über die neuen Regelungen geben und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Auch im Normenbereich gab es in der vergangenen Zeit weitreichende Änderungen. In der DIN 18300 wurden die Homogenbereiche geschaffen, sämtliche Oberbodenarbeiten sind nun in der ebenfalls neu gefassten DIN 18320 Landschaftsbauarbeiten verschoben. Überdies wurden auch die vegetationstechni-schen Normen DIN 18915 – DIN 18920 überarbeitet. Dabei wurde der Bodenschutz in der DIN 18915 im Hinblick auf die vegetationstechnischen Zwecke deutlich gestärkt. Auch wurden die Bodengruppen neu gefasst.

Inhalte
- das neue Bauvertragsrecht
- Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung
- Änderungen der Normen ATV DIN 18300 Erdarbeiten
  und ATV DIN 18320 Landschaftsbauarbeiten
- Änderung der vegetationstechnischen Normen  
  DIN18915

Seminarnummer2017-01
Datum16.11.2017 09:00 - 16.11.2017 17:00
Ort85354  Freising
VeranstalterVGL Bayern e. V.
Referent Dipl.-Ing. Heinz Schomakers, Prof. Rudolf Walter KLingshirn, Vera Gloeckner und Julian Herold
ZielgruppeZG1 Unternehmer / Geschäftsführer
Preis für Mitglieder kostenfrei
Preis für Nicht-Mitglieder ------
Preis für Auszubildende ------
Preise gelten zzgl. gesetzl. MwSt.
Anmeldung bis 27.10.2017 00:00

Anmeldungzurück

Das neue Baurecht 2018

Lange wurde gewerkelt, jetzt ist es fertig, verabschiedet und im Bundesgesetzblatt veröffentlicht:            
Für alle ab dem 01.01.2018 in Angriff genommenen Verträge gilt ein nagelneues, vom bisherigen Werkvertragsrecht erheblich abweichendes gesetzliches Bauvertragsrecht. Der Bauvertrag wird damit erstmals isoliert im BGB behandelt. In vielen Dingen wird sich der GaLaBauer umstellen müssen, jedoch erweisen sich einzelne Änderungen als durchaus unternehmerfreundlich – wenn man weiß, wie man mit ihnen umgehen muss. Eines steht hierbei unverrückbar fest: Der Unternehmer kommt um die Gesetzesänderung nicht herum, die zahlreiche   Bereiche der Bauabwicklung betrifft. Er wird sich auf diese einstellen müssen – ob er will oder nicht.             Das Seminar soll die einzelnen Paragrafen des neuen Bauvertragsrechts vorstellen und die Änderungen zum noch aktuellen Werkvertragsrecht praxisnah anhand von zahlreichen Fallbeispielen verdeutlichen. Es soll darüber informiert werden, welche Chancen das neue Bauvertragsrecht den GaLaBau-Unternehmen bietet und auf welche Risiken sie sich einstellen müssen.
Inhalt:  Behandelt werden vorrangig die folgenden geänderten und neu gefassten Bereiche:   

  • Regelungen zur Abschlagszahlung,                        
  • Vertragsänderungen und Vertragserweiterungen nach Vertragsschluss,                        
  • Anordnungsrechte des Bestellers und Auswirkungen auf die Vergütung,
  • Bauhandwerkersicherung,                        
  • Kündigung,                        
  • Abnahme und deren Verweigerung,
  • Möglichkeiten einer Zustandsfeststellung,
  • Änderungen im Umgang mit mangelhaften Baumaterialien (Stichwort: Aus- und Einbaukosten).

Seminarnummer13-2017
Datum16.11.2017 09:30 - 16.11.2017 17:00
Ort28355  Bremen
VeranstalterVGL Niedersachsen-Bremen e. V.
Info-Telefon0421-5364160
Referent RA Andre Bußmann
ZielgruppeZG1 Unternehmer / Geschäftsführer
ZG2 Bauleiter /Techn. Betriebsleiter
Preis für Mitglieder 0,00
Preis für Nicht-Mitglieder 180
Anmeldung bis 01.11.2017 00:00

Anmeldungzurück

WdA: Die Führungskraft als Coach - "Bevor der Stift stiften geht..."

Der Themen-Mix setzt sich zusammen aus:

  • Begriffsabgrenzungen  von Coaching zu Training oder Beratung, Coaching basiert auf Freiwilligkeit
  • Voraussetzungen und Kompetenzen für den idealen" Coach
  • Ablauf eines Coaching-Prozesses
  • Was kann durch Coaching (überhaupt) erreicht werden?
  • Jede Generation "tickt" anders, ein Überblick
  • Interventions- und Fragetechniken
  • Veränderungen als Chance nutzen
  • Besonderheiten des innerbetrieblichen Mitarbeitercoachings
  • und Vorteile bzw. u Kompetenzgewinn für den eigenen Betrieb

Ziele:
Die Teilnehmer  erhalten einen Überblick über Coaching und erlernen die Grundlagen eines (innerbetrieblichen) Coachingprozesses mit dem Ziel, mit motivierte Mitarbeitern einen u Kompetenzgewinn für das  Unternehmen zu erzielen. Die Teilnehmer üben den Umgang mit Coaching-Instrumenten, um so den Mitarbeitern wertvolle Hilfestellung und Wertschätzung zu geben.

Seminarnummer231117
Datum23.11.2017 09:00 - 23.11.2017 16:30
Ort65205  FGL-Geschäftsstelle, Max-Planck-Ring 37, 65205 Wiesbaden
VeranstalterFGL Hessen-Thüringen e. V.
Info-Telefon06122 93 114 15
Referent Johann Detlev Niemann, Institut für Marketing
ZielgruppeZG1 Unternehmer / Geschäftsführer
ZG4 Ausbilder / mit Ausbildungs-Aufgaben Beauftragte
ZG5 Baustellenleiter / Vorarbeiter
Preis für Mitglieder Kostenfrei für Ausbilder aus AuGaLa-umlagepflichtigen Betrieben
Preis für Nicht-Mitglieder Kostenfrei für Ausbilder aus AuGaLa-umlagepflichtigen Betrieben
Anmeldung bis 13.11.2017 00:00

Anmeldungzurück

"Wie bringe ich meinen Azubis wirtschaftliches Denken bei? -Das Seminar ist voll belegt!-

Für Ausbilder und Mitarbeiter, die Azubis auf den Baustellen anleiten. 

Inhalt:

  • Von Aufwand bis Ertrag: Das kleine 1x1 des ökonomischen Denkens.
  • Wie und wo Kosten entstehen- und wie Ihre Azubis ein Gefühl dafür bekommen.
  • Die Dinge richtig tun und die richtigen Dinge tun: Effizienz und Effektivität auf der Baustelle.
  • Einfache wirtschaftliche Berechnungen – und wie Sie sie mit Ihren Azubis trainieren können.
  • Wie teuer Fehler und Nachlässigkeiten auf der Baustelle werden können.
  • Wie Azubis lernen, Zeit- und Geldverschwendung zu erkennen und abzustellen.
  • Der Blick fürs Ganze: Warum wirtschaftliches Arbeiten den eigenen Ausbildungs- und Arbeitsplatz sichert.  

SeminarnummerWdA-5-2017
Datum24.11.2017 09:00 - 24.11.2017 17:00
Ort28355  Bremen
VeranstalterVGL Niedersachsen-Bremen e. V.
Info-Telefon0421-53 64 162
Referent Eberhard Breuninger, Harten & Breuninger, Weikersheim
ZielgruppeZG4 Ausbilder / mit Ausbildungs-Aufgaben Beauftragte
ZG5 Baustellenleiter / Vorarbeiter
Preis für Mitglieder WdA-Seminare sind kostenfrei für Inhaber und Mitarbeiter aus AuGaLa-umlagepflichtigen Unternehmen
Preis für Nicht-Mitglieder Auf Anfrage
Preis für Auszubildende Ausbilderseminar (WdA), daher keine Teilnahme von Azubis
Preise gelten zzgl. gesetzl. MwSt.
Anmeldung bis 15.10.2017 00:00

Anmeldungzurück

WdA-Seminar: Wie Sie das eigene Ausbildungskonzept planvoll in die Betriebsorganisation integrieren

ZUM SEMINAR
Die tatsächlichen Chancen der Ausbildung werden oft nicht erkannt. Wer kennt nicht den Spruch "Die heutige Jugend ist..". Dass die heutige Jugend (Generation Y) doch motiviert ist und nur etwas anders tickt als wir, das sollten Ausbilder erkennen und damit umgehen lernen. Das Image, ein toller Ausbildungsbetrieb zu sein, bringt gute Bewerbungen und gute Aufträge. Daher können Sie mit einer guten Ausbildung erfolgreich dem Facharbeitermangel begegnen.
Im Seminar wird Ihnen der Ausbildungsplan eines Betriebes mit vielen praxiserprobten Ideen vorgestellt. Mit Hilfe dieser Anregungen können Sie dann Ihren individuellen Plan für Ihren Betrieb entwickeln. Der Nutzen für alle: eine planvolle Ausbildung begeistert die Chefs/Ausbilder und motiviert die Azubis, unsere zukünftigen Fachkräfte.

INHALTE
• Die Ausbildung zum Erfolgsinstrument machen
• Das Image des Betriebes aufbauen: Gute Ausbildung, gute Mitarbeiter gleich guter Betrieb
Marketingkonzept zur Azubigewinnung: Ausbildungsbotschafter, Schulpartnerschaften
Der Ausbildungsplan: Von der Bewerbung bis zu Übernahme als Facharbeiter
Die Mitarbeiter mit einbeziehen: Kennt Ihr Azubi Ihre Betriebsphilosophie und Ziele?
• Den Azubis mehr Verantwortung geben: Eigene Azubibaustelle
• Dem Azubi als Mensch begegnen
Konstruktive Gespräche wenn es mal nicht so gut läuft
• Wie binde ich den Azubi nach der Ausbildung an den Betrieb?

METHODEN
Vortrag, Diskussionen, Fallbeispiele, Erfahrungsaustausch

SeminarnummerW 5
Datum24.11.2017 09:00 - 24.11.2017 17:00
Ort70771  Leinfelden-Echterdingen
VeranstalterVGL Baden-Württemberg e. V. + Grün Company GmbH
Info-Telefon0711 975660
Referent Günther Daiß, Gärten von Daiß
ZielgruppeZG4 Ausbilder / mit Ausbildungs-Aufgaben Beauftragte
Preis für Mitglieder Für Ausbilder aus AuGaLa-umlagepflichtigen Betrieben kostenfrei, Übernahme von Reisekosten
Preis für Nicht-Mitglieder Auf Anfrage
Anmeldung bis 24.10.2017 00:00

Anmeldungzurück