Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

zum Archiv

Grüne Oase auf der NordBau

Die Landschaftsgärtner aus Schleswig-Holstein und Hamburg zeigten auf der größten Baufachmesse Nordeuropas Flagge für mehr Grün, Klimaschutz und Artenvielfalt im urbanen Raum. mehr

Beste Landschaftsgärtner-Prüflinge Schleswig-Holsteins kommen aus Kiel und Husum

Bei ihrer landesweiten Freisprechungsfeier am 10. September entließ die grüne Zunft Schleswig-Holsteins unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln in der Stadthalle Neumünster 175 gärtnerische Nachwuchskräfte ins Berufsleben. Der ausbildungsstärkste und somit gefragteste Berufszweig der sieben gärtnerischen Fachrichtungen war – wie bereits in den vergangenen 18 Jahren – der Garten- und Landschaftsbau. 101, also 58 Prozent der erfolgreichen Prüflinge, werden künftig als Landschaftsgärtner oder Werker im Garten- und Landschaftsbau arbeiten. Bei der diesjährigen Freisprechung stachen besonders die Leistungen von Moritz Pointmayer aus Kiel und Matiz Simon Pitacas aus Husum hervor. mehr

Landesmeister aus Schleswig-Holstein und Hamburg stehen fest!

Berufswettkampf im Miniaturformat: Der Landschaftsgärtner-Cup Nord, normalerweise großer gemeinsamer Berufswettkampf der Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, fand in diesem Jahr coronabedingt in reduzierter und separierter Form statt. Die ausrichtenden Fachverbände Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hamburg und Schleswig-Holstein teilten sich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen eine Jurybesetzung und einen Austragungsort, nämlich das Gelände des Hamburger Hauses des Landschaftsbaus am Hellgrundweg. Am 20. August traten hier sechs schleswig-holsteinische Teams, am 21. August die Hamburger Teams gegeneinander an und kürten ihre Landesmeister. mehr

Neuer Look für Kickerinnen des TuS Appen

Pünktlich zum Saisonstart kann sich die 1. Fußball-Frauenmannschaft des TuS Appen über neue Trainingsanzüge freuen. Gesponsert hat die königsblaue Sportbekleidung das Schenefelder GaLaBau-Unternehmen Joh. Redeker. mehr