Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Führungswechsel im Hamburger Fachverband

Führungswechsel im Hamburger Fachverband

Im digitalen Studio des Hamburger Zentrums für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt (ZEBAU) wandte sich Thomas Schmale mit einem persönlichen Statement an die per Videokonferenz zugeschalten Verbands- und Vorstandsmitglieder: „In der Vorschau wirken 15 Jahre Ehrenamt als Verbandsvorsitzender ganz schön lang, in der Rückschau aus meiner Perspektive tun sie dies nicht. Die Arbeit war zweifellos zeitintensiv, aber sie hat mich immer mit Freude erfüllt. Ich gehe von Bord, zufrieden über das Erreichte und mit zwei lachenden Augen“, sagte der scheidende Vorsitzende. Dass er den Verband mit so viel produktiver Energie habe leiten können, sei vor allem der Unterstützung durch die Mitglieder, dem Rückhalt in der Geschäftsstelle im Hamburger Haus des Landschaftsbaus und dem Engagement des gesamten Vorstandes zu verdanken: „Mein Dank für die uneingeschränkte Unterstützung geht an alle Mitarbeiter*innen des FGL HH sowie an unseren Geschäftsführer Dr. Michael Marrett-Foßen. Und natürlich an alle ehemaligen und aktiven Vorständler, die sich gemeinsam für die Hamburger ´Landschafter' und unseren Verband eingesetzt haben. Es hat Spaß gemacht mit Ihnen und euch zu arbeiten!“

Kein unbeschriebenes Blatt: Ludger Plaßmann tritt Nachfolge an

Nachfolger von Thomas Schmale wird Ludger Plaßmann, Inhaber und Geschäftsführer des Garten- und Landschaftsbaubetriebes Joh. Redeker GmbH & Co. KG. Die an der virtuellen Mitgliederversammlung teilnehmenden Verbandsmitglieder wählten ihn über ein digitales Abstimmungstool einstimmig (bei einer Enthaltung) zum neuen Vorsitzenden. Plaßmann ist in der Verbandsarbeit kein unbekanntes Gesicht: Seit 2011 ist er Mitglied im Vorstand des FGL HH und betreut auf Landes- und Bundesebene den Bereich „Landschaftsgärtnerische Fachgebiete“. Darüber hinaus engagiert sich der Hamburger Unternehmer seit vielen Jahren für den beruflichen Nachwuchs und die Ausbildung: Als Juror beim Berufswettkampf „Landschaftsgärtner-Cup Nord“, als Chef-Juror für den Bundesverband bei den Deutschen Meisterschaften und als Mitglied im BGL-Arbeitskreises Hochschulausbildung. Im BGL-Arbeitskreis zur Novellierung der neuen Ausbildungsverordnung für den Gärtnerberuf ist er ebenfalls aktiv.

„Unser fachlicher Standard ist unser Vorteil!“

In seiner virtuellen Antrittsrede im Studio definierte Ludger Plaßmann erste Ziele für seine ehrenamtliche Tätigkeit als Verbandsvorsitzender: „Ich möchte den Dienstleistungsgedanken des Verbandes stärker in den Vordergrund rücken und noch mehr Nähe zu unseren Mitgliedern herstellen. Ziel soll es sein, den überdurchschnittlich hohen fachlichen Standard unserer Fachbetriebe zu sichern und voranzutreiben. Auch, indem wir innerhalb des Verbandes unsere Kompetenzen bündeln und gegenseitig von unserem Know-how profitieren. Denn es ist vor allem unsere Qualifikation, die uns von den Wettbewerbern im Niedrigpreissegment abhebt“, sagte der frisch gewählte Vorsitzende.

FGL HH bekommt neue Ausbildungshalle und neuen Ausbilder

Im weiteren Verlauf der virtuellen Mitgliederversammlung wurden die Vorstandsmitglieder Cornelia Richel und Ralf Niemann per Wiederwahl in ihrem Amt bestätigt und Kim Koppermann neu in den Vorstand gewählt. Thomas Schmale präsentierte das letzte große Projekt, das er als Verbandsvorsitzender auf den Weg gebracht hat: Die neue, hochmoderne Halle für die Überbetriebliche Ausbildung des Hamburger Fachverbandes, die zu nahezu der Hälfte von der Jan und Helga Baumann-Stiftung finanziert wird. „30 Meter lang und rund 13 Meter breit bietet unsere neue Ausbildungshalle deutlich mehr Raum als die vorherige Halle. Die Einweihung ist für den Sommer geplant“, sagte Schmale. Dr. Michael Marrett-Foßen, der als dritter Repräsentant des FGL HH im Studio anwesend war, berichtete anschließend von einem Personalwechsel in der Geschäftsstelle: „Pirmin Müller-Bernhardt ist nicht länger als Ausbilder für den Hamburger Fachverband tätig. Für ihn kommt Jens Backes ins Ausbilder-Team, der vielen Mitgliedern unter anderem als Vertriebsleiter der NVN Naturstein-Vertriebsgesellschaft bekannt ist“, so der Verbandsgeschäftsführer.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung entlasteten die Mitgliedsunternehmen des FGL HH den Vorstand und die Geschäftsführung für den Haushalt 2020 und genehmigten den Haushaltsplan für das Jahr 2021. Die nächste Mitgliederversammlung ist auf den 25. März 2021 terminiert.

zurück